Turmuhren
Hauptuhren
Hub-/Zeigerwerke
Zifferblätter
Figurenspiele
Turmzieren
Läutetechnik
Läutemaschinen
Funkfernsteuerungen
Glockenspiele
Technik
Beispiele
Analog-/Digitaluhren
Analoguhren
Digitaluhren
Tradition
Firmengeschichte
Restaurierung
Wissenswertes
zur Turmuhr
zu Glocken
Kontakt

Restaurierungen

"Spatzendreck und Zement hingen an den Zahnrädern. Eulen und Fledermäuse haben fast ein viertel Jahrhundert auf dem Räderwerk der Kirchturmuhr von Häfnerhaslach genistet... Die Glocken wurden in jedem Krieg eingeschmolzen, das Uhrwerk hat auch nach zwei Weltkriegen noch einwandfrei funktioniert... Bei der Kirchenrenovierung 1975 wurde das 1901 gebaute Werk von einem elektrischen abgelöst. 20 Jahre lang stand die Einzelanfertigung in ihre Bestandteile zerlegt unbeachtet in Kisten verpackt auf der Bühne des Kirchturms herum...
Uwe Eisenhart und Stephan Oehler haben die Uhr 'mit Dreck und Speck' zusammengesetzt... Das Zusammensetzen wurde zum Puzzlespiel. Vor fast 100 Jahren war eine Uhr kein Serienprodukt. Die Teile sind einzeln angefertigt. Jedes Stück hat seine Funktion, nichts ist austauschbar."
(aus Stuttgarter Zeitung, 31. Juli 1996)
Das alte Turmuhrwerk der Evang. Kiche in Häfnerhaslach wurde von uns völlig restauriert und als Schauobjekt auf dem Kirchenvorplatz aufgestellt.
Um das mühsame Aufziehen der Gewichte von Hand zu vermeiden, konzipierten wir einen vollautomatischen Aufzug mit Elektromotoren, der den originalgetreuen Zustand nicht beeinträchtigt.